starkenberger_panoramaweg_etappe_6 (6).jpg © Imst Tourismus

Weitwanderer nehmen es beim ORF Tirol Wandertag (23.06.18) mit dem 52 Kilometer langen Starkenberger Panoramaweg auf: Eine Gelegenheit, der Geschichte der Region zwischen Fernpass und Landeck auf Schritt und Tritt nachzugehen.

Die Starkenberger kamen im Spätmittelalter mit den Staufern nach Tirol und wurden eines der mächtigsten Adelsgeschlechter des Landes. Bei Tarrenz liegen ihre zwei Stammburgen, eine davon ist nur noch als Ruine erhalten. Die zweite beherbergt die 1810 gegründete Starkenberger Brauerei. Hier wird eines der am häufigsten prämierten Biere Österreichs gebraut und Genießer können ins erste Bierschwimmbad der Welt eintauchen.

ORF Tirol Wandertag
Der neue Weitwanderweg führt von der Fernpasshöhe im Norden in Höhenlagen zwischen 800 und 1.200 Metern und auf etwa halber Strecke an Schloss Starkenberg vorbei bis zum Schloss Landeck im Süden. Abschnitte verlaufen auf der Via Claudia Augusta, der Salzstraße oder dem Jakobsweg.

Jede der sieben Etappen ist zwischen knapp vier und maximal 10,5 Kilometer lang und damit für jedes Schritttempo und fast jede Schuhgröße geeignet. Wer den Abschnitt zwischen Imst und Tarrenz kennenlernen will, nimmt am besten am beliebten ORF Tirol Wandertag (23.06.18) teil. Die geführte Wanderung führt von Tarrenz ausgehend über die Salvesenklamm bis Hoch-Imst.

Sieben Etappen fernab des Alltags
Auf den sieben Etappen des 52 Kilometer langen Weitwanderweges liegen noch einige weitere Schlösser, Burgen und Ruinen des Starkenberger Geschlechts. Für „wanderbare“ Abwechslung sorgen außerdem muntere Bäche, kühle Wälder, tiefe Schluchten und sieben Seen.

Haltmachen oder Abzweigen lohnt sich nicht nur bei Schloss Starkenberg und dem Starkenberger See. Auch den Fernsteinsee mit Schloss Fernstein sollte man unterwegs erkunden, die Salvesen-klamm bei Tarrenz und die Rosengartenschlucht bei Imst, die Ruine Kronburg, den Tramser Weiher und Schloss Landeck am südlichen Ende des Weitwanderweges. Über allem grüßen die Spitzen der Mieminger Kette und der Lechtaler Alpen vom Horizont.

Rasten und Schauen
Wer im Sinne hat, gleich mehrere Abschnitte des Starkenberger Panoramaweges anzugehen, findet an allen Etappenorten gemütliche Übernachtungsmöglichkeiten mit speziellen Wanderangeboten (Partnerbetriebe auf www.starkenberger-panoramaweg.at) Geübte Geher schaffen die 52 Kilometer des Starkenberger Panoramaweges locker in vier bis fünf Tagen.