Rosengartenschlucht

Das Naturjuwel im Herzen von Imst

Vom Stadtzentrum bis nach Hoch-Imst

Auf einer Länge von 1,5 km gräbt sich der Schinderbach von der Blauen Grotte durch die Felsrücken der Imster Mittelgebirgsterrassen bis zur Johanneskirche.
(Höhenunterschied 250m). Für Geologen spiegeln sich darin

Jahrmillionen der Erdgeschichte, aber auch all jene, die mit Geologie weniger am Hut haben, lässt der riesige Reichtum an Pflanzen, Blumen, Tieren und Steinen in der Rosengartenschlucht in Imst 
staunen.

Familie mit Eltern und Kinder stehen auf Brücke in einer Schlucht mit Mutter im Fokus

Der Einstieg zur Rosengartenschlucht

Der Einstieg zur Rosengartenschlucht liegt mitten im Zentrum der Stadt und der Eintritt ist kostenlos! 

Tief unten das kristallklare, tosende Wasser, rechts und links senkrecht aufragende, mit Moosen und Farnen bewachsene Felswände. ...

Blaue Grotte

Das Besondere an der Blauen Grotte ist die Geschichte ihrer Entstehung: Schon vor 2000 Jahren zur Römerzeit wurde hier fleißig gearbeitet und nach silberhaltigem Bleiglanz gesucht.

Der Geologe Peter Gstrein vermutet, dass bereits in den ersten Jahrhunderten nach Christi Geburt mit der Feuersetzmethode abgebaut wurde; dabei wurde das Gestein des Felsens durch die Erhitzung spröde und konnte auf diese Weise leichter abgeschlagen werden. So entstand die Blaue Grotte, die wohl in ihrer Art einzigartig in Tirol ist.

In Hoch-Imst angekommen, können Sie entweder über das Wetterkreuz nach Imst retour wandern, oder Ihre Wanderung mit den Imster Bergbahnen und dem Alpine Coaster in Hoch-Imst fortsetzen.

Blick von hinten auf Familie die auf Bank in Natur sitzt

Information

  • Die Rosengartenschlucht kann kostenlos besucht werden!

    Öffnungszeiten:
    von Mai bis Oktober (je nach Wetterlage)

    Geführte Wanderungen:
    Am intensivsten erleben Sie die wildromantische Rosengartenschlucht und die Blaue Grotte bei der geführten geologisch-botanischen Rundwanderung jeden Montag und Donnerstag von Mai - Oktober von
    14.00 - 17.30 Uhr (kostenlos für Gäste der Ferienregion Imst, sonst € 10,-). Anmeldung in den Infobüros.
     

    Wir empfehlen gutes Schuhwerk, im Winter ist die Rosengartenschlucht aus Sicherheitsgründen gesperrt!

    In unseren Infobüros können Sie kostenlos Kinderrückentragen ausleihen,
    die Begehung der Schlucht ist mit Kinderwägen nicht möglich!

Weitere Aktivitäten in der Ferienregion Imst

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.