buabefasnacht_plakatwettbewerb © Imst Tourismus

Auch für die heurige Buabefåsnåcht, die am 4. Februar stattfindet und der schon viele Imster Buben entgegenfiebern, wurde ein Plakatwettbewerb veranstaltet, den Laura Waltner von der 4a-Klasse des BRG Imst gewinnen konnte.

Ihr Bildnis einer Rollerlarve samt Aufputz, gestaltet unter der fachkundigen Aufsicht von Prof. Clemens Schmid, fand mit Abstand den größten Zuspruch unter den kritischen Juroren, den Schülern der Imster Volksschulklassen.

Das Bild, das auch die Titelseite des Buabefåsnåcht-Folders ziert, kann nun als offizielles Buabefåsnåchtsplakat überall in und um Imst bestaunt werden, unter anderem als Ankünder im Großformat im Bereich untere Langgasse / Bundesstraße.

Gratulation Laura, obwohl dein Papa lieber einen Bär auf dem Plakat gesehen hätte!

 

BiU: In der Abbildung sehen wir die feierliche Übergabe des gerahmten Originalplakates im Rahmen der vielbesuchten Fasnachtsvollversammlung am 6. Jänner durch Fasnachtskomiteemitglieder.