FLUCHT ist nicht FLÜCHTIG - Sonderausstellung

Heute

Auf einen Blick

FLUCHT ist nicht FLÜCHTIG
SONDERAUSSTELLUNG IM MUSEUM IM BALLHAUS IMST VON 7.3. - 4.5. 2024

Eröffnung: Mi., 6.3.2024, 19 Uhr
Raika-Saal Imst, Stadtplatz 9 - 10, Passage
(gleich neben dem Museum)

Kurzführung und Kurzpräsentation der Ausstellung für MedienvertreterInnen
durch die Kuratorinnen sowie beteiligte KünstlerInnen am 6.3. um 18 Uhr
Museum im Ballhaus

Eine Ausstellung des Zentrums für MigrantInnen in Tirol in Kooperation mit dem Museum Ballhaus in Imst, dem Integrationsbüro Imst und dem Museum Wattens.

Die Ausstellung „Flucht ist nicht flüchtig“ gibt jenen Perspektiven Raum, die in der Öffentlichkeit kaum gehört werden: Den Stimmen schutzsuchender Menschen und engagierter Personen aus der Zivilgesellschaft und Verwaltung, die an Lösungen und Hilfestellungen für Geflüchtete arbeiten. Oft werden diese Stimmen vom lauten Anti-Flucht und Anti-Migrationsdiskurs durch Politik und (soziale) Medien übertönt. In der Vorbereitung sind wir in den Tiroler Gemeinden Imst und Wattens auf die Suche nach diesen Perspektiven gegangen und fündig geworden. „Flucht ist nicht flüchtig“ lädt zu einem Perspektivenwechsel ein und sieht sich als kleiner Baustein in einem Bemühen um ein neues Miteinander, in dem menschliche Schicksale und menschliches Engagement gleichermaßen ans Licht geholt werden.

RAHMENPROGRAMM:
Di. 12.3. - 20 Uhr
Film "Green Border"
FMZ Kino Imst

Do. 14.3. - 19 Uhr
Filmvorführung Harald Triendl, Zyklus VI "Human Madness"
mit anschließender Podiumsdiskussion
Raika-Saal Imst

Do. 11.4. - 19 Uhr
wortraum, plattform oberländer autorinnen,
Lesung FLUCHT-Gesichter,
Musik: Hassan Ibrahim-Berzenci
Raika-Saal Imst

Di. 16.4. - 19 Uhr
Koch-Kultur-Plauderei
Dieselben Zutaten - 3 Kulturen - 3 Gerichte
Anmeldung bis 12.4. Büro für Diversität und Integration

Sa. 4.5. - 14-18 Uhr
Finissage
mit Kurzführungen durch die Kuratorinnen, Kinderprogramm und einem Glas Sekt oder Saft
Museum im Ballhaus Imst


Termine im Überblick

April 2024
Mai 2024

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.