Klettersteige

in der Ferienregion Imst

Kletterurlaub in Tirol

Im Herzen der Tiroler Kletterinitiative Climbers Paradise pulsiert in der Ferienregion Imst der "Höhenrausch". Der Imster Klettersteig ist ein schwerer Klettersteig, aber sehr gut gesichert. Anspruchsvoller Abstieg durchs Engelkar. Zahlreiche, perfekt abgesicherte Klettergebiete und das vielfältige Routenangebot jagen die Sehnsuchtskurve steil nach oben.

Vier Klettersteige, in allen Schwierigkeitsstufen, warten auf Könner und die, die es noch werden wollen.

Hier eine kleine Leseempfehlung: "Klettersteige: 8 Tipps für den erfolgreichen Aufstieg"

Mann mit Rucksack klettert am Seil den Klettersteig hinauf

Der Imster Klettersteig

2018 komplettsaniert und mit neuer Seilbrücke - eines der Kletterhighlights der Ferienregion Imst! 

Der Imster Klettersteig führt von der Muttekopfhütte, auf den 2.623 m hohen Maldonkopf in den Lechtaler Alpen in der Tiroler Ferienregion Imst.

Klettersteige

  • Leite-Klettersteig in Nassereith
    Der sportliche, moderne und wirklich herausfordernde Klettersteig erschließt perfekt die Kalkwände des Tieftals. Beste Zeit für den Klettersteig ist von Mai bis Oktober. C / D

  • Imster Klettersteig auf den Maldonkopf, 2018 komplettsaniert, mit neuer Seilbrücke. Der Zwischenausstieg wurde entfernt. Mit Tritt- und Steighilfen ausgestattet, führt der Imster Klettersteig mitten hinein ins hochalpine Klettererlebnis. D

  • Wasserfall Klettersteig bei der Muttekopfhütte
    Moderner, kurzer Sportklettersteig in Hüttennähe. Für Familien, Kinder, Jugendliche und für Einsteiger bei entsprechender Sicherung geeignet. B / C

  • Hanauer Klettersteige bei der Hanauer Hütte
    Fantastische Hüttenklettersteige mit langer Seilbrücke. Die Hütte sitzt auf einem Felspodest. Wenn man von Boden aus zusteigt, bauen sich die Felswände dieses Sockels am Hochtalende auf, durch welchen in zwei Varianten die Klettersteige führen. A / D / B bis C / D

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.