Museum

im Ballhaus

Museum im Ballhaus

Kunstwerke sowie Alltagsgegenstände begleiten als „Fundstücke“ den Weg von der Urgeschichte bis in die heutige Zeit der Ferienregion Imst. Schwerpunkte im Ballhaus sind u.a. die Herrschaft der Starkenberger und das Zunftwesen im Mittelalter, sowie der 

Blei- und Zinkbergbau im nahen Gurgltal, der besonders im 16. Jahrhundert für Wohlstand sorgte. Außerdem finden besondere
Veranstaltungen im Museum im Ballhaus statt - unter anderem die Krippenausstellung.

Ballhaus Imst

Das Imster Ballhaus zählt zu den ältesten Gebäuden in der Stadt im Tiroler Oberland. Bereits im Jahr 1530 wird dieses Gebäude erstmals urkundlich erwähnt. 

Heute ist der Platz, der uns an der Urgeschichte bis hin zur Gegenwart der Region teilhaben lässt. Zu den größten Schätzen des Museums gehört die prächtige barocke Ursulinenkrippe mit 239 Figuren in kostbaren Gewändern, die zur Weihnachtszeit zusammen mit vielen anderen kunstvollen Krippen zu sehen ist.

Preise 2019

Führungen sind jederzeit nach vorheriger Vereinbarung möglich!
Angebote Preise
Erwachsene € 3,00
Kinder (6 bis 14 Jahre) frei
Schüler, Studenten € 2,00
Kombikarte mit dem Haus der Fasnacht € 6,00
Führung zusätzlich € 1,00 pro Person
Führung ab 10 Personen kostenlos
  • Informationen
    Mit dem URLAUB(S)PASS der Ferienregion Imst ist der Eintritt in das Museum im Ballhaus in Imst kostenfrei! (1 Mal pro Person & Aufenthalt)

  • Öffnungszeiten:
    Dienstag, Donnerstag und Freitag 14.00 bis 18.00 Uhr
    Samstag 9.00 bis 12.00 Uhr (nicht an Feiertagen!)
    sowie nach Vereinbarung

    Sonderöffnungszeiten im Advent:
    Im Rahmen der Kunststraße Imst ist das Museum Sa / So 30. 11./ 01.12., 07. / 08.12., 14. / 15.12. zusätzlich von 14.00 bis 19.00 Uhr geöffnet

  • Kontakt
    Museum im Ballhaus
    Ballgasse 1
    6460 Imst
    +43 5412 64927
    www.kultur-imst.at
    ballhaus.imst@cni.at