Pressemeldungen

aus der Ferienregion Imst

Aktuelles aus Imst

Die Ferienregion Imst im Herzen Tirols verführt mit ursprünglichem Charme und beeindruckender Naturkulisse. Eine seltene Vielfalt an 

Freizeitmöglichkeiten macht den Urlaub hier rund ums Jahr so richtig erholsam.

Ihre Ansprechpartnerin:

Andrea Huter

Andrea Huter
PR & Themenmanagement
+43 5412 6910-19
huter@imst.at

1. Speed Hiking Park Österreichs

Imst bietet neue intensive Berg-Erlebnisse für Naturverbundene und Sportbegeisterte. Die Ferienregion Imst in Tirol ist Trendsetter für Speed-Hiking, der modernen Form des Wanderns: Ab dem 19. Juni wird der erste Speed Hiking Park „City to mountain!“ in Österreich eröffnet. Für das Tiroler Outdoor-Paradies ist dies ein ganz besonderes Schmankerl, denn: Speed Hiking ist eine eigenständige Sportart, die unabhängig vom Alter betrieben werden kann und die es jedem ermöglicht, seine eigene Fitness aufzubauen oder weiterzuentwickeln.

 

 

Aktive Urlauber kombinieren beim Speed Hiking die athletische Bewegung mit dem sportlichen Bergerlebnis. Jeder geht in seinem individuellen, möglichst hohen Tempo und erobert den Berg. Für alle Bewegungsbegeisterten ist es eine ideale Möglichkeit, in diesem Ausnahmejahr in der frischen Luft der Bergwelt auf Höhen und Plateaus zu wandern, den Blick in die Weite schweifen zu lassen und tief durchzuatmen. Outdoorfans lassen die Seele baumeln und den Geist zur Ruhe kommen. Und das Ganze hat noch einen guten Nebeneffekt: Der Körper wird aktiviert, denn Speed-Hiking wirkt sich gleichermaßen positiv auf die Kondition und die Gesundheit aus. Zudem verbessert diese Sportart die koordinativen Fähigkeiten und ist auch ein ideales Aufbautraining für Wanderfreunde und ambitionierte Freizeitsportler.
 

Die idealen Touren für naturmutige Aktive in der Ferienregion Imst
Imst Tourismus hat sich mit drei Speed-Hiking-Touren mit unterschiedlichen Fitness-Stufen aufgestellt – von moderat über mittel bis anspruchsvoll. Die neuen Strecken führen vom Zentrum aus über Hoch-Imst bis zur Bergstation Alpjoch auf 2050 m. Speed-Hiker werden auf Schildern entlang der Strecken über erreichte Höhenmeter und die restliche Strecke informiert. Alle Hikes bieten intensives Natur-Erleben in abwechslungsreicher Umgebung mit grandiosen Aussichten, leichte oder steile Passagen sowie Einkehrmöglichkeiten an der Strecke in gemütlichen Tiroler Almhütten oder auf Bergstationen mit Sonnenterrasse zum Genießen und Schlemmen. Das Ziel, die Bergstation Alpjoch, entlohnt für alle Mühen mit einem einzigartigen Ausblick auf die umliegende Bergwelt, die Stadt Imst und das Gurgltal.

 

Der Ursprung-Hike
Start Imst-Zentrum – 7,2 km – Ziel 2 > 1.250 Hm Start Hoch-Imst – 4,9 km – Ziel 2 > 1.000 Hm
Der Ursprung-Hike ist ein leichter Trail für Speed-Hiker-Einsteiger oder solche, die ihre Fitness aufbauen wollen.

Der Alpine-Coaster-Hike
Start Imst-Zentrum – 10,1 km – Ziel 2 > 1.280 Hm
Start Hoch-Imst – 8,1 km – Ziel 2 > 1.030 Hm
Für alle, die das sportliche Bergerlebnis suchen, ist dieser Hike als moderate Strecke optimal.

Der Opferstock-Hike
Start Imst-Zentrum – 11,2 km – Ziel 2 > 1.415 Hm
Start Hoch-Imst – 9,2 km – Ziel 2 > 1.000 Hm
Diese Tour ist ideal für anspruchsvolle Speed-Hiker, die athletische Bewegung mit intensivem Naturerlebnis vereinen wollen.

Unsere Tipps
Für das Speed-Hiking bietet Imst Tourismus in Kooperation mit den Imster Bergbahnen ausgeschilderte Strecken, Informationen und spezielle Downhill-Tickets für Bergbahn und Alpine Coaster an. So lässt sich der Abstieg gelenkschonend und bequem mit der Bergbahn (Coaster) bewältigen. Detailinfos gibt es hier.


Weitere Informationen finden Interessierte unter www.imst.at/speedhiking sowie spezielle Speed-Hiking-Packages hier.


Der Imster URLAUB(S)PASS – unser Dankeschön an unsere Gäste. Für unsere Urlauber haben wir in Form einer Gästekarte einen kostenlosen Mehrwert ausgearbeitet. Diese ermöglicht auch 2020 wieder zahlreiche Vorteile und Preisvergünstigungen bei Partnern in der gesamten Ferienregion Imst. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

 

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.