Pressemeldungen

aus der Ferienregion Imst

Aktuelles aus Imst

Die Ferienregion Imst im Herzen Tirols verführt mit ursprünglichem Charme und beeindruckender Naturkulisse. Eine seltene Vielfalt an 

Freizeitmöglichkeiten macht den Urlaub hier rund ums Jahr so richtig erholsam.

Ihre Ansprechpartnerin:

Andrea Huter

Andrea Huter
PR & Themenmanagement
+43 5412 6910-19
huter@imst.at

Waltraud Kiechl „intoniert“ den Imster Advent

Normalerweise kennt man Waltraud Kiechl von „Radio Tirol am Vormittag“ oder von der ORF Sommerfrische. Nun leiht die beliebte Redakteurin und Moderatorin dem Imster Advent wieder ihre Stimme. Der Eintritt ist frei.

Seit bald 30 Jahren steht die gebürtige Innsbruckerin beim ORF Tirol hinter dem Mikrophon. Nun ist sie zum zweiten Mal für eine Advent-Lesung (08.12.19, 17 Uhr) in der imposanten, neuromanischen Johanneskirche zu Gast. Mit im Gepäck hat Waltraud Kiechl besinnliche, heitere und ungewöhnliche Weihnachts- und Wintergeschichten, die zum Innehalten motivieren. Wer zuhört, begibt sich gemeinsam mit Waltraud Kiechl auf die Suche nach der angeblich stillsten Zeit im Jahr.

HOU‘s in Hochform
Begleitet wird die beliebte Moderatorin von 13 Männern aus Roppen, die sich vor vier Jahren zum Männer-Gesangsverein „HOU‘s“ zusammenfanden. Anfang November vertraten sie Tirol bei der CHOR:sinfonie in Wien. In der Imster Johanneskirche stimmen „HOU‘s“ Weihnachtslieder, moderne Arrangements und Eigenkompositionen an.

Zwischen Kiachln und Krippen
Vor oder nach der Advent-Lesung besucht man am besten den Imster Weihnachtsmarkt vor der Johanneskirche, einen der schönsten Tirols. Viele holen sich an den schön geschmückten Blockhütten Inspirationen für originelle Weihnachtsgeschenke und stärken sich zwischendurch mit heißen Getränken, Kastanien, Spatzln oder Kiachln. Die historische Feuerwehr-Zeugstätte am Platz beherbergt ein Weihnachtshaus mit Kunsthandwerk aller Art. Der Krippenpfad führt in die Oberstadt, mit rund 30 handgeschnitzten Weihnachtskrippen in Scheunen, Fenstern und Hausnischen. An den Wochenenden öffnen außerdem Ausstellungen, Museen und Pop-up-Galerien die Kunststraße Imst.

 

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.