urlaubspass.jpg © Imst Tourismus

Der neue URLAUB(S)PASS macht die Ferienregion Imst ab 1. Mai 2018 zum gut kalkulierbaren Urlaubserlebnis. Mit der neuen Gästekarte gibt es erstmals freien Eintritt in die Area 47, dem größten Freizeitpark Österreichs, viele weitere Gratistickets und Vergünstigungen im Tiroler Oberland.

Imst und seine weiteren acht Feriendörfer Imsterberg, Karres, Karrösten, Mils, Nassereith, Roppen, Schönwies sowie Tarrenz haben von allem etwas: markante Gebirgszüge im Norden, den Inn im Süden, viel Sport und viel Kultur. Beim Wandern, Biken, Klettern, Paragleiten in der Natur schöpfen Gäste aus dem Vollen – wie auch beim Wasserspaß zwischen der Imster Schlucht und dem Fernsteinsee. Jeder, der in die 10.000-Seelen-Stadt Imst reist, lernt die gute Mischung aus Tiroler und internationaler Kultur schätzen, welche die Perle rund 60 Kilometer westlich von Innsbruck ausmacht. Einen echten Trumpf spielen Urlauber mit dem neuen URLAUB(S)PASS aus: haben sie doch damit insgesamt 24 Gratis-Tickets und noch mehr Vergünstigungen in der Tasche. Auch bei den vielen Familien-, Kultur- und Sportevents, die rings um die Ferienregion Imst im Sommer über die Bühne gehen, gibt es mit der Gästekarte großzügige Ermäßigungen.

Vieles gratis und noch mehr vergünstigt
Ganz neu auf dem URLAUB(S)PASS steht ein Eintritt in die Area 47, dem größten Freizeitpark Österreichs. Auf dem Waterslide-Park mit Wasserschanzen, Wakeboard-Bereich, Cliff-Dive, Canonball und Blobbing geht in dem Outdoor-Highlight am 47. Breitengrad eine „wasserfeste“ Post ab. Imst-Urlauber können mit dem URLAUB(S)PASS außerdem nach Lust und Laune zwischen den Highlights der Ferienregion wählen: Er ist sowohl Gratisticket für Stadt- und Regionalbus wie für den Bummelbär durch das Gurgltal oder das Freischwimmbad. Ab drei Übernachtungen in Imst ist mit dem URLAUB außerdem jeden Tag eine Berg- und Talfahrt mit den Imster Bergbahnen kostenlos. Pro Aufenthalt gibt es je einen Gratis-Eintritt ins FMZ Kino, ins Museum im Ballhaus, in die Fasnachtshäuser in Imst und Nassereith und die Knappenwelt Gurgltal in Tarrenz. Bei vielen Freizeitaktivitäten locken zusätzliche Prozente, etwa beim Pferdehof Mang in Nassereith, beim Tretbootfahren am Fernsteinsee, bei Segwayfahrten in Hoch-Imst und beim GoKart-fahren in Tarrenz, in der Steinblock Boulderhalle, im Kletterzentrum Imst, im Starkenberger Biermythos in Tarrenz oder den Swarovski Kristallwelten in Wattens.