tschirgartjazz_ManuDelago2a.jpg © Imst Tourismus

Pat Metheny, Gotthard, Ten Years After, Pippo Pollina, Etta Scollo, Manu Delago

Der Art Club Imst hat das Programm für das 15. Tschirgart Jazzfestival komplett. Gitarrenmeister Pat Metheny (10.5.), der italienische Cantautore Pippo Pollina, der zusammen mit Etta Scollo zur „Notte Italiana“ (12.5.) lädt, die Woodstock-Legenden Ten Years After, die mit US-Blues-Man Jeff Jensen als Support eine Blues-Rock-Night zelebrieren, der Tiroler Hang-Virtuose Manu Delago (18.5.), der sein neues Album „Metromonk“ präsentiert, und zum Abschluss am 19.5. die Schweizer Rockband Gotthard, die in Imst mit neuem Album ihr 25. Bandjubiläum feiert, bilden die Eckpunkte des abwechslungsreichen Programms. Alle Veranstaltungen finden im Glenthof Imst statt, Beginn jeweils um 20 Uhr. Tickets gibt es im Vorverkauf bei Ö-Ticket und in allen Raiffeisenbanken (Ermäßigung für Raiffeisen Club-Mitglieder). Alle Infos unter www.artclubimst.at

Das Festival beginnt am 10. Mai mit einem Paukenschlag: Der 20fach Grammy-ausgezeichnete Gitarrist Pat Metheny wird auf seiner umfangreichen Welttournee unter dem Motto An Evening with Pat Metheny in Imst Station machen. Metheny, der kürzlich als jüngster und vierter Gitarrist überhaupt (neben Django Reinhart, Charlie Christian und Wes Montgomery) in die Hall of Fame des weltweit einflussreichsten Jazz-Magazins ›Downbeat‹ aufgenommen wurde, wird an diesem besonderen Abend Musik aus nahezu allen Schaffensperioden seiner Karriere präsentieren.

Für alle Italienfans hat Pippo Pollina, ein langjähriger Freund des Art Club Imst, am 12. Mai eine spezielle „Notte Italiana“ zusammengestellt. Der Cantautore präsentiert mit seinem Palermo Acoustic Quintet sein neues Werk „Il sole che verrà“. Sein Thema ist die Hoffnung in Zeiten der Gewaltspirale – eine Hoffnung, die von der Kunst ausgehen muss. „Wo Politik und Religion es nicht mehr schaffen, Elemente bereitzustellen für eine Plattform der Ideen und genügender Werte, sind wohl wir Künstler gefragt, mögliche Wege aufzuzeigen“, schreibt Pippo Pollina im Geleitwort zu seinem neuen Werk. Als „special guest“ kann Pollina an diesem Abend Etta Scollo begrüßen.

Die 1967 gegründeten TEN YEARS AFTER feiern am 13. Mai ihr 50-jähriges Bandjubiläum in Imst. Parallel zu den Beatles tourten sie durch die Lande und spielten unter anderem auch im kultigen Hamburger Starclub. Unvergessen bleibt der viel beachtete Auftritt der damals noch jungen Band im Jahr 1969 beim Festival in Woodstock. Vor allem mit der zehnminütigen Zugabe „I’m Going Home“ spielte sich das Quartett in die Herzen der Zuschauer. Neben diesem legendären Song dürfen wir uns auf Klassiker freuen wie „Love Like A Man“, „Good Morning Little Schoolgirl“, „The Hobbit“, „One Of These Days“ und „Choo Choo Mama.

Am 18. Mai präsentiert das TschirgArt Jazzfestival den gebürtigen Oberländer Manu Delago. Am 27. Januar 2017 veröffentlichte der gefeierte Hang- und Percussion-Spieler, Produzent und Komponist aus Zams sein drittes Soloalbum: Auf „Metromonk“ dringt der für seinen einzigartigen musikalischen Ansatz gefeierte Musiker in immer neue Klangregionen vor und erkundet dabei die unterschiedlichsten Stimmungen und Dynamiken.

Vor einem Vierteljahrhundert brachen GOTTHARD vom Tessin aus auf, um die Welt mit purem, schnörkellosen Rock und gewaltigen Balladen zu erobern. 2017 kann man zweifellos attestieren, dass ihnen das Kunststück gelungen ist: Mit 15 No.1-Alben und diversen Multi-Platin-Awards sind GOTTHARD die erfolgreichste Band der Schweiz. Mit erstklassigem Songwriting und fantastischen Shows hatten GOTTHARD eine Marke etabliert, die ihnen nicht nur einen Slot beim Jazzfestival in Montreux, auch den „International Music Award“ eingebracht hatte.

Tickets gibt es im Vorverkauf bei Ö-Ticket und in allen Raiffeisenbanken (Ermäßigung für Raiffeisen Club-Mitglieder). Alle Infos unter www.artclubimst.at.