imster_radmarathon_ rennrad_ imst.JPG © Imst Tourismus

Bei traumhaftem Frühlingswetter in einer ebensolchen Kulisse genossen unter der Führung von Ex-Profi Udo Bölts und Imst Testimonial Guido Thaler mehrere hundert Teilnehmer aus 8 Nationen das sportliche Großereignis.

Imst (TP/OTS) - „Das imposante Teilnehmerfeld hat alle unsere Erwartungen übertroffen. Der Kurs mit 100 Kilometern und etwa 1.400 Höhenmetern scheint genau das Bedürfnis der immer größer werdenden Radsportgemeinde zum Saisonstart getroffen zu haben“, freut sich Michael Mattersberger, Geschäftsführer von Imst Tourismus. Die Siegerzeiten von 2:31 h bei den Herren (Manuel Bosch/Schweiz) und 2.44 h bei den Damen (Alexandra Hober/Italien) zeigten, wie hoch das Niveau von Radevents inzwischen geworden ist. Hochkarätige Radstars wie der ehemalige Telekomprofi Udo Bölts, Imst Testimonial Guido Thaler, Klaus Steinkeller und Stefan Kirchmair samt Team unterstützten die zahlreichen Teilnehmer auf dem Rundkurs von Imst über den Holzleitensattel nach Telfs, die Ötztaler Höhe, das Pitztal und Mils und wieder zurück nach Imst. Mattersberger schmunzelt: „ Die vielen positiven Rückmeldungen von Radfahrern aus dem In- und Ausland zur attraktiven Streckenführung, guten Absicherung und hervorragenden Organisation lassen auf eine gelungene Premiere schließen“.

Ausfahrten und Meet & Greet mit Udo Bölts

Der zwölffache Tour de France Teilnehmer und mehrfache deutsche Straßen-Meister Udo Bölts, aktuell Teamchef des Craft Rocky Mountain Teams, lud exklusiv einige Radmarathon Teilnehmer zu einer gemeinsamen Radausfahrt in der Region Imst ein. Der ehemalige Radprofi gestaltet und leitet in seiner deutschen Heimat den Aufbau des Radstreckennetzes und zeigte sich vom Rundkurs sehr angetan.

Der Imster Radmarathon 2017

Mattersberger: „Aufgrund des großen Erfolges beginnen bereits jetzt die Planungen für 2017. Voraussichtlich wird das Rennen dann auch mit einer kürzeren Einstiegsstrecke und einer optionalen Langvariante für die stärkeren FahrerInnen stattfinden. Es bestehen Überlegungen, die Veranstaltung auf mehrere Tage auszuweiten und eventuell mit einem kurzen Bergzeitfahren zu starten.“

Weitere Bike- und Rennrad Highlights

Im Sommer 2016 stehen noch zahlreiche weitere Radsport-Highlights wie die Tour Transalp (Start: 26.06.2016) und die Bike Transalp (Start 17.07.2016) auf dem Programm. Erstmals findet der Start der beiden Großveranstaltungen außerhalb Deutschlands in Imst statt.

Ergebnisliste: http://www.radsportevents.com/imst/imst_index.htm